Leinenführigkeits-Kurs

Leinenführigkeits-Kurs

Das bekannte bei Fuß gehen verlangt vom Hund, dass er – mit oder ohne Leine – in einem bestimmten Abstand links oder rechts neben seinem Halter geht. Bei Leinenführung hingegen soll der Hund in einem vom Halter vorgegebenen Radius an der Leine gehen; dabei ist es wichtig, dass die Leine immer durchhängt, egal in welche Richtung der Hund gehen darf.

Anders als es bei „Sitz!“ und „Platz!“ der Fall ist, lernt der Hund eine gute Leinenführigkeit nur durch konsequentes Training und ohne längere Trainingspausen. Bei abgesetztem Training bekommt der Hundehalter nach kurzer Zeit wieder “längere Arme“.

Sinn der guten Leinenführung ist, dass Halter und Hund entspannt unterwegs sind und nicht der „Hund den Halter Gassi führt“.

Außer der Zeit, die man im Kurs verbringt, sollte man viel Zeit einplanen, da man auch „zu Hause“ üben muss.

Hützel

4-6 Wochen

Ab Mai 2022

4 Personen mit Hund

100 € für 5 Einheiten

Daniela, Anna

Allgemeine Hinweise

Mitzubringen sind:
Ein Halsband, Leine (keine Flexileine!), ein gut sitzendes Geschirr, Leckerlies.

Was wir von Euch erwarten.

Motivation, den Willen, etwas ändern zu wollen!